Kategorier

Warten auf Lucia

af Anna Buck

In vielen dänischen Einrichtungen in Südschleswig wird am 13. Dezember mit einem Luciaumzug an die Heilige Lucia erinnert. Die heutige Schutzpatronin der Blinden und der kranken Kinder starb am 13. Dezember etwa im Jahr 304 während der Christenverfolgung den Märtyrertod. Die lichtbringende Lucia wird im ganzen europäischen Raum verehrt und seit dem 11. Jahrhundert wird rituell an sie erinnert.

So wie viele Weihnachtstraditionen ist auch der Luciaumzug in Südschleswig verhältnismäßig neu. Aber im Gegensatz zu vielen anderen Bräuchen kam dieser nicht direkt aus dem Süden, sondern aus Schweden.

Luciabräute Foto -Roald Christesen
Luciabräute Foto -Sigrid Buck

Von Schweden nach Dänemark kam das Lichterfest, als Dänemark unter deutscher Besetzung stand. Während dieser Zeit kamen viele Dänen nach Schweden und erlebten diese Tradition mit. Nach 1945 gingen viele zurück und brachten die Lichterkönigin mit nach Dänemark, wo nach dem Krieg die nordischen Traditionen sehr populär waren. Offiziell führten der Forening Norden und Danske Kvinders Beredskabstjeneste die Tradition um die Luciabraut in den dänischen Städten ein. Häufig wurde die Luciabraut zuerst im Rathaus offiziell empfangen, bevor sie die Pflegeheime und Kindergärten besuchte. So war es beispielsweise in Sonderburg im Jahr 1946. Seitdem wird daher in Dänemark der 13. Dezember in vielen öffentlichen Institutionen und Einrichtungen mit einem Luciaumzug gefeiert. Während aber der Brauch in Schweden im familiären Umfeld noch eine Rolle spielt, hat er in Dänemark den Weg dorthin nicht gefunden. Trotz des intensiven Kontakts zur Mehrheitsbevölkerung hat auch die deutsche Minderheit in Nordschleswig den Luciabrauch bisher nicht übernommen.

Skandinavische Tradition in Südschleswig

 Viele dänische Institutionen der dänischen Minderheit in Südschleswig haben die Tradition ebenfalls übernommen. Im Bericht der Folkelig Danske Realskole steht, dass bei einer Weihnachtsfeier in der Realschule, dem späteren dänischen Gymnasium Duborg-Skole, bereits im Jahr 1925 zwölf weiß gekleidete Mädchen Lichter durch den Saal getragen haben. In der Jes-Kruse-Skole ist der Luciaumzug ebenfalls eine alte Tradition. Trotz Begeisterung für die alljährlichen Lucia-Auftritte in der dänischen Minderheit kennt der Großteil der deutschen Bevölkerung in Südschleswig die Lucia nur aus Schweden.

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *