Kategorier
Aus der deutschen Minderheit

Mobiltelefon, 2003

Was hat ein Mobiltelefon mit Minderheitenleben zu tun?
Dieser Gegenstand birgt eine für das Projekt interessante Geschichte:

Das Telefon wurde 2003 von einer deutschen Nordschleswigerin an ihrem zeitweiligen Wohnort in Mitteldeutschland gekauft. Heimweh plagte die junge Frau zu diesem Zeitpunkt. Sie plante, zurück in die deutsch-dänische Grenzregion zu ziehen. Beim Studieren der Gebrauchsanleitung stellte die frischgebackene Besitzerin fest, dass man mit dem Telefon eigene Klingeltöne komponieren konnte. Sie programmierte daraufhin die Tonfolge eines Liedes, dass sie mit ihrer Heimat Nordschleswig verband. Es handelte sich um das Lied „Klein sind deine Berge“, das auch als das Heimatlied der deutschen Minderheit bezeichnet wird.

Das Mobiltelefon wird künftig in einem Museum ausgestellt. Es zeigt, wie deutsch-nordschleswigsche Identität heutzutage durch einen Klingelton sichtbar gemacht und an die Öffentlichkeit getragen wird.

Gibt es weitere Gegenstände aus den vergangenen 60 Jahren, mit denen Minderheitenangehörige ihre Identität zum Ausdruck brachten/bringen?

Skriv et svar

Din e-mailadresse vil ikke blive publiceret. Krævede felter er markeret med *